Herzbär Moritz besucht auch eure Grundschule!

Wie ein gesundes Herz funktioniert, was passiert, wenn ein Fehler dazu kommt und was Forschung dagegen tun kann

Spannende Mitmach-Präsentation macht aus Schülerinnen und Schülern echte 'kinderherzen-Helden'!

kinderherzen-Aufklär-Bär Moritz besucht Schulen vor Ort und erklärt mit Hilfe seiner Kolleginnen kindgerecht und authentisch, wie der kinderherzen e.V. herzkranken Kindern hilft.

Hier heißt es: Aktiv mitmachen und am eigenen Körper erleben, wie das eigene Herz schlägt und was es schon im Grundschulalter leisten kann.
Wie unterscheidet sich das menschliche Herz von dem tierischen? Wie können Ärzte mit Hilfe von moderner Technik „in das schlagende Herz gucken“? Warum ist es wichtig, dass die kinderherzen immer weiter forschen, damit Kindern mit angeborenem Herzfehler noch früher und besser geholfen werden kann. Am Beispiel 'echter' kleine Herzpatienten erleben die Kinder emotional und hautnah, was es bedeutetet, mit einem herzfehler auf die Welt zu kommen - und wie toll Wissenschaft und Forschung schon dabei helfen können, trotzdem ein fast normales Leben zu führen!

Ausgerüstet mit diesem Wissen können die Schülerinnen und Schüler als ‚kinderherzen-Helden‘ dann in eine gemeinnützige Aktion starten.
Hier z.B. die Aktion der Paul-Gerhardt-Grundschule in Beuel:

 

Margie hät Hätz ...für Kinder mit angeborenem Herzfehler! Infos und Karten hier

"Baggern für Kinderherzen"

Liebe kinderherzen-Freunde,

Das Benefiz-Event rückt näher! Wenn Sie sich noch mit einem Team anmelden wollen, ist das bis zum 17. März möglich! Wir freuen uns auf Sie!

Am Freitag, den 31. März, findet in Niederkassel auf feinstem Quarzsand das sportliche und entspannte Event zu Gunsten herzkranker Kinder statt. Auf Initiative der agenturkluth hat die familiär-relaxte Veranstaltung im letzten Jahr ihre erfolgreiche Premiere gefeiert.

„Baggern“ auch Sie zugunsten unseres Vereins am Indoor-Beach Köln/Bonn! Mit viel Spaß und guter Laune in Strand- und Urlaubsatmosphäre auf weißem, beheiztem Sand. Nutzen Sie die Benefiz-Aktion als Social Teamevent und laden Sie Geschäftspartner und Freunde zum Mitmachen ein.
Bei dem Indoor-Beachvolleyball-Turnier steht der Spaß im Vordergrund! Gewinner sind herzkranke Kinder und ihre Familien.

Wir danken Andreas Kluth, dem Geschäftsführer der agenturkluth, für die besondere Möglichkeit, auf diese Art und Weise auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen, Spenden zu sammeln und vor allem viel Spaß zu haben.

Kurz und bündig
Wann: Freitag, 31. März 2017, ab 17 Uhr
Wo: Indoor-Beachvolleyball – Gladiolenweg 100 – 53859 Niederkassel
Anmeldegebühr: 50 Euro pro Team. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an unseren kinderherzen e.V. Zusätzliche Spenden sind natürlich herzlich willkommen. Wir haben viele kleine und große Projekte, die Herzkindern zukünftig helfen sollen. Aktuell zum Beispiel dieses hier:

 

Weitere Informationen zum Benefizturnier und Anmeldung hier.

Herzkinder unterstützen - ganz individuell

Wer herzkranke Kinder unterstützen möchte, muss nicht extra einen Verein gründen oder Medizin studieren. Jeder kann helfen, und zwar im Rahmen der individuellen Möglichkeiten:

Eine direkte Geldspende kommt an und wird immer dringend gebraucht.

Sammeln Sie für die kinderherzen
beim runden Geburtstag, Spendenlauf, Schulbazar, mit einer Spendenbox in Laden/Praxis/Sportverein, usw. Wir unterstützen gerne Ihre individuelle Idee!

Mit Know-How und persönlicher Kompetenz für Herzkinder
Sie sind Mediziner/in, Berater/in, Programmierer/in, Therapeut/in, Freizeit-Clown, Bastler/in etc. und möchten Ihre Fähigkeiten für herzkranke Kinder einsetzen? Sprechen Sie uns gerne einfach an.

Sprechen Sie über unsere Arbeit
Ob auf "analogem Weg" oder online - je mehr Mitmenschenüber die Problematik eines angeborenen Herzfehlers im Bilde sind, desto besser!
Setzen Sie ein kinderherzen-Banner auf Ihre Firmenwebseite oder Ihren Blog. Liken und teilen Sie unsere Aktivitäten bei Facebook, in Whatsapp-Gruppen und anderen sozialen Netzwerken.
Hängen Sie in Ladengeschäft oder Praxis ein kinderherzen-Poster auf, legen Sie Infomaterial aus oder sprechen Sie in Ihren Vereinen über unsere Arbeit. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kostenlos Spendengelder generieren
Ein paar Klicks auf dem Smartphone oder Tablet machen den Unterschied für Herzkinder: https://smoo.st/it/tuaip

 

Jecke Spende: 1.111,11 Euro

v.l.n.r: Prinz Mirko, Margie Kinsky, Bonner OB Ashok Sridharan, Bonna Patty und Björn Lindert, Geschäftsführer von Deiters

'Tolle' Aktion für uns Bonner kinderherzen!

20. Februar 2017. Im Rahmen der „Shopping-Tour“ mit Prinz und Bonna wurden die Bonner Tollitäten Zeuge einer Überraschung. Als Prinz Mirko I. und Bonna Patty I. die Filiale des Karnevalsausstatters Deiters am Hof besuchten, präsentierte Geschäftsführer Björn Lindert einen Spendenscheck in Höhe von € 1.111,11 Euro.

Unsere Botschafter, Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan, Margie Kinsky und kinderherzen-Bär Moritz, nahmen die Spende mit großer Freude entgegen.

Unser Vorstandsvorsitzender Dr. Udo Degener-Hencke und Stefanie Heckeroth, Leitung der kinderherzen Bonn, waren ebenfalls begeistert:

„Einfach großartig, auf welch vielfältige Art und Weise wir von Bonnerinnen und Bonnern unterstützt werden. Wir sind Deiters sehr dankbar für ihr Engagement für herzkranke Kinder in der Region“.

Weiterführende Infos zu unserem speziellen kinderherzen Engagement für Bonn und die Region hier.

Jetzt unserem kinderherzen e.V. helfen: Mit einer Spende!

 

Auf Schritt und Tritt: Hevert spendet 1.500 Euro

15. Februar 2017. Das Unternehmen Hevert engagiert sich regelmäßig für Herzkinder. Die Idee, den kinderherzen e.V. zu unterstützen wurzelt in persönlichem Betroffen-sein: Mitte letzten Jahres kam das Kind eines Hevert-Mitarbeiters mit einem Herzfehler zur Welt. Der Umstand machte Unternehmen auf das Thema „angeborener Herzfehler“ aufmerksam; dazu kamen die sehr guten Erfahrungen der Eltern mit kinderherzen Musiktherapeutin Julia Hüging. Der Geschäftsleitung des Arzneimittelherstellers war schnell klar – ‚hier wollen wir helfen‘!

Bereits Ende 2016 veranstaltete Hevert seinen traditionellen firmeneigenen Weihnachtsmarkt zu Gunsten herzkranker Kinder. Nun unterstützte das Unternehmen aus Nussbaum wieder - sehr aktiv - die kinderherzen:

„3-2-1 Los geht’s – 30 Tage – 200.000 Schritte – 1 gute Tat“ war im Herbst 2016 bereits das zweite Mal Motto im Hause Hevert: Vom 01. – 31. Oktober 2016 zählte bei jedem teilnehmenden ‚Herverter‘ ein Schrittzähler alle zu Fuß zurückgelegten Strecken mit. Pro Teilnehmer und gelaufenem Kilometer wurde für den guten Zweck gespendet: Insgesamt kamen 1.500 Euro zusammen, eine tolle und zugleich sportliche Leistung! Der Betrag wird unser Projekt „Musiktherapie“ am Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin unterstützen.

Die Teilnehmenden hatten eine besondere Freude an ihrem Projekt: Sie versuchten sich gegenseitig zu überbieten und mit der größten Anzahl an Schritten auch die höchste Spende zu schaffen. Mit 561.077 Schritten lag die ‚Bestenleistung‘ sodann nur knapp vor den folgen Plätzen.

Wir kinderherzen freuen uns ganz besonders über das Engagement von Hevert. Es ist wirklich außergewöhnlich, wie persönlich motiviert jeder Einzelne sich an den Aktionen für Herzkinder beteiligt.

2.600 Euro für Bonner Herzkinder

08. Februar 2017. Die Mitglieder des Verlagshauses VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG haben entschieden: ein Teil des jährlichen Spendenbetrages wird den kinderherzen zu Gute kommen und im neuen Kinderherzzentrum Bonn die Behandlungsmöglichkeiten für Herzkinder spürbar verbessern...

 

kinderherzen Research-Report 01.17

07. Februar 2017. Neurologische Entwicklung und Hirngesundheit - die Auswirkungen von univentrikulären Herzen (UVH) auf die spätere Lebensqualität sind zentrales Thema in unseren aktuellen Research-Report.

PD Dr. Bettina Reich vom Kinderherzzentrum Gießen (Universitätsklinikum Gießen und Marburg) beleuchtet in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Walter Knirsch vom Kinderspital Zürich die Zusammenhänge von bestimmten Herzfehlbildungen, Behandlungsmethoden und Nachsorge auf die Lebensqualität von Herzkindern.

Hier geht es zum aktuellen Research-Report

 

Unser Moritz soll laufen lernen!

kinderherzen-Bär Moritz begleitet uns täglich bei der Arbeit und kommt überall dorthin mit, wo er helfen oder Freude verbreiten kann.
Bisher hat er sich immer bequem tragen lassen, doch das soll nun ein Ende haben:

Moritz muss endlich mobil werden!

Helft uns dabei, eine sogenannte Lebend-Puppe von Moritz bauen zu lassen. Der gutmütige Bär mit der charakeristischen Narbe soll Herzkinder genauso umarmen können, wie sie es mit ihm tun. Gemeinsam können wir ihn "ins Leben rufen" und er wird ein echter Hingucker bei vielen Anlässen zu Gunsten herzkranker Kinder sein: Firmenfeier, Spendenlauf, Geburtstag, Schulfest, ...