Herzkinder international

Maria aus El Salvador Maria steht vor einer großen Reise, die ihr Überleben sichern soll. Das Mädchen aus El Salvador ist mit einem schweren angeborenen Herzfehler, der so genannten Fallot-Tetralogie (mehr dazu hier), zur Welt gekommen. Am Deutschen Herzkompetenz Zentrums am Universitätsklinikum Tübingen soll Sie operiert werden, denn in ihrer Heimat kann ihr nicht geholfen werden.

Herzkinder in Eritrea Jedes Jahr kommen in Eritrea 1000 Herzkinder zur Welt. Das Land ist eines der ärmsten der Erde und kann aus eigener Kraft das Leben dieser Kinder nicht schützen. Wir finanzieren deshalb Hilfsmissionen, damit deutsche Ärzte vor Ort helfen können.

Ning ist 2 Jahre alt und hat einen schweren, tödlichen Herzfehler. Sie lebt in Kambodscha bei ihrer alleinerziehenden Mutter, die ohne Hilfe das Geld für die lebensrettende Operation nicht aufbringen kann. 29.715 Euro wird es kosten, Ning im Deutschen Herzzentrum Berlin zu operieren und ihren Herzfehler zu reparieren. Helfen Sie mit, der kleinen Ning und anderen Herzkindern weltweit die lebensrettende Herz-OP zu ermöglichen: mit Ihrer Spende.

Herzkinder aus Afghanistan In enger Zusammenarbeit mit dem Albertinen-Krankenhaus in Hamburg können wir seit drei Jahren die lebensrettende Herz-OP für Herzkinder aus Afghanistan finanzieren. Helfen Sie diesen Kindern, die häufig aus bettelarmen Familien stammen und ohne Hilfe nicht überleben können! Mit Ihrer Spende.

Afnan hat ein Bild gemalt, mit dem sie ihre große Freude ausdrückt. Freude darüber, dass sie leben darf und nun endlich mit ihren Freunden ganz normal Kind sein kann: "Endlich kann ich genau wie die anderen Kinder mitspielen." Als Afnan vergangenes Jahr im November operiert wurde, war sie gerade zehn Jahre alt. Schon seit ihrer Geburt musste sie mit ihrem Herzfehler leben; die Ärzte in ihrer Heimat Palästina konnten ihr nicht helfen. Dazu kamen die hohen Kosten für die rettende Operation. Afnans Familie hätte nie so viel Geld aufbringen können. Glücklicherweise fand Afnan in Deutschland Hilfe: Am Universiätsklinikum Homburg im Saarland wurde ihr kleines Herz repariert. Dank der Unterstützung der Gerd und Elisabeth Gerdts-Stiftung und unserer Spenderinnen und Spender kann Afnan nun spielen und fröhlich sein wie ihre anderen kleinen Freunde. Und Bilder malen, die zeigen, wie sich ihr Leben verändert hat.

Helfen Sie! Ihre Spende rettet Leben Jemenitische Herzkinder erfolgreich behandelt - dank Spenden! Wir danken allen herzlichst, die auf unseren Aufruf für herzkranke jemenitische Kinder mit einer Spende reagiert haben. Im November 2014 kamen sechs (ein Mädchen durfte letztlich nicht mitfliegen) herzkranke Kinder in Bad Oeynhausen an und wurden dort operiert. Inzwischen sind alle Kinder gesund und dankbar wieder in ihre Heimat zurückgekehrt.