Musiktherapie beruhigt Herzkinder

Musiktherapeutin Julia Hüging mit Herzkind

Wohltuende Klänge für kleine Patienten

Lange Klinikaufenthalte wirken sich besonders nachteilig auf den emotionalen Zustand und die geistig-körperliche Entwicklung eines Kindes aus. Kinder, die mit einem Herzfehler zur Welt kommen, müssen in vielen Fällen unmittelbar nach der Geburt behandelt und operiert werden, damit sie eine Chance haben, zu überleben.

Gerade bei kritischen Herzfehlern und aufwändigen Operationen sind danach lange Krankenhausaufenthalte die Regel. Die Kinder sind dabei meist an viele medizinische Gerätschaften angeschlossen, die die Vitalfunktionen überwachen – und die leider häufig eine unangenehme Geräuschkulisse bilden. Die kleinen Herzpatienten haben Heimweh, leiden unter der Trennung von der Familie, sind oftmals lange an das Bett gefesselt und haben Schmerzen. Zudem können durch den langen Klinikaufenthalt Entwicklungsverzögerungen aufgrund fehlender Reize entstehen.

 

Die Musiktherapie stellt ein emotionales und soziales Angebot dar!

Die kleinen Herzpatienten lieben die Musiktherapie

Die Musiktherapie stellt ein emotionales und soziales Therapieangebot dar, dessen Zielgruppe insbesondere Kinder sind, die aufgrund ihrer Herzbehandlung einen langen Klinikaufenthalt zu bewältigen haben.
Durch den gezielten Einsatz von Musik wird eine therapeutische Wirkung erzielt. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen: entweder passiv, indem eine einfach Melodie vorgesungen
oder vorgesummt wird oder aktiv, indem Musikinstrumente wie Glöckchen oder Klangstäbe mit einbezogen werden. Das weckt die Neugier der Kinder, animiert zum Mitmachen und wirkt sich positiv auf den Gemütszustand aus.

Finanzierung alternativer Ansätze

Die Ärzte und Schwestern am Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin bestätigen die deutlich erkennbare Stabilisierung des vegetativen und emotionalen Befindens der therapierten Kinder. Da es sich nicht um eine klassische medizinische Therapie handelt, werden seitens der Klinik und der Kassen hierfür keine Mittel bereitgestellt. Das Honorar der engagierten Musiktherapeutin Julia Hüging übernehmen daher die kinderherzen.

Video zur Musiktherapie [310.874 KB]

 
Ihre Hilfe macht den Unterschied!
Damit das Therapieangebot fortgeführt und ausgebaut werden kann, benötigen wir Ihre Hilfe. Ihr Engagement hilft uns dabei, die Musiktherapie in Sankt Augustin anzubieten und somit herzkranken Kindern und deren Eltern wichtige Momente der Entspannung zu bieten.

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE47 3702 0500 0008 1242 00
BIC: BFSWDE33XXX

Therapieziele auf einen Blick

kinderherzen Experten

„Musiktherapie bietet kleinen Langzeitpatienten eine alle Sinne umfassende Entwicklungsförderung, die einen Kontrapunkt im Klinikalltag bildet. Je nach Alter und Zustand stellt sie entweder eine Klangoase dar, in der die Kinder zur Ruhe kommen können oder eine Zeit, in der sie eigenbestimmt aktiv musizieren und alles um sich herum vergessen können."
Julia Hüging
Musiktherapeutin am Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin

 

Projektskizze_Musiktherapie_StAugustin

Daten & Fakten

Titel ausführlich: „Musiktherapeutische Einzeltherapie auf den Stationen des Deutschen Kinderherzzentrums Sankt Augustin“
Projekt-Nr.: P-SU- 001/2015
Standort: Deutsches Kinderherzzentrum Sankt Augustin
Laufzeit: Januar 2017 bis Dezember 2018
Kosten: 65.000 Euro