Eritrea November 2017

Ärzteteam bei einer Herz-OP

Konzentration während einer Herz-OP

Vom 10.-15. November 2017 waren wir auf unserem Herbst-Einsatz in Eritrea. Wir konnten pro Tag mindestens zwei herzkranken Kindern die lebensrettende Operation schenken. Schenken meinen wir in diesem Kontext wörtlich, denn alle 30 Ärzte, Schwestern, Pfleger und Techniker arbeiten ehrenamtlich und haben ein gemeinsames Ziel: herzkranken Kindern ein Leben ermöglichen! Die Hingabe, mit der sich das gesamte Team der Aufgabe widmet, ist unglaublich! Danke! Anja, Jörg und Jens von kinderherzen haben mehrere Kinder in den OP begleitet und dort die von uns finanzierten Gerätschaften in Aktion gesehen wie etwa das mobile digitale Röntgengerät, das die kleinen Patienten vor unnötiger schädlicher Bestrahlung schützt und den Ärzten präzises Arbeiten ermöglicht.

Abbrruchreifes Haus

Wohnverhältnisse in Asmara

Wie leben eigentlich eritreische Herzkinder?

Wir hatten die bereichernde Gelegenheit einige Familien der eritreischen Herzkinder zu Hause zu besuchen. Dadurch konnten wir sehen unter welchen Umständen Kinder wie Eleni oder Abraham leben. Abrahams achtköpfige Familie lebt in einer kleinen Wellblechhütte mit nur drei Betten. So arme Familien wie die von Abraham sind auf unsere ehrenamtliche Arbeit angewiesen, da sie die lebensnotwendige Herzoperation ihrer Kinder sonst nicht bezahlen können. Unsere Arbeit ist zu 100% durch Spenden finanziert.

Wichtige Kontakte

Damit sich die Situation der Herzkinder von Eritrea auch in Zukunft weiter verbessert, ist Unterstützung von vielen Seiten nötig. In Asmara konnten wir gute Gespräche mit dem deutschen Botschafter führen, Termine im Gesundheitsministerium wahrnehmen und mit dem Erzbischof von Asmara sprechen. Vielen Dank für diese Möglichkeiten!

Wir kommen wieder!

Last but not least gilt ein sehr großes Dankeschön der Firma Schürr, die 60 Paar OP-Clogs ans Horn von Afrika geschickt hat. Vielen Dank für diese großzügige Spende, die wir sofort einsetzen konnten.
Wir freuen uns, dass der Termin für die Frühjahrs-Mission 2018 in Eritrea bereits feststeht: Das Team wird voraussichtlich vom 10. April bis um 1. Mai wieder Leben retten. Ihre Spende hilft!

Jetzt spenden: Herzkindern helfen