Herzchirurgen-Team vom DKHZ wechselt ans UKB

Herz-OP

In den letzten Monaten hatte es sich bereits angebahnt, nun hatte das herzchirugische Ärzte und Pfleger-Team um Prof. Asfour den ersten Tag am Universitätsklinikum Bonn. Das ist menschlich und fachlich ein großer Zugewinn für die stetig wachsende Bonner Klinik, die in Kürze das neue Eltern-Kind-Zentrum (ELKI), eines der modernsten Zentren seiner Art eröffnen wird. Damit werden die Disziplinen der gesamten Kinderheilkunde und der Geburtshilfe unter einem Dach vereint. Schwer kranke Kinder müssen dann nicht mehr zwischen verschiedenen Fachkliniken des Universitätsklinikums wechseln. Die Situation für Herzkinder und ihre Familien wird deutlich verbessert.

Wir bedauern dennoch den Weggang des Experten-Teams der Kinderherz-Chirurgie vom ersten Deutschen Kinderherzzentrum in Sankt Augustin auch im Namen der betroffenen Familien sehr. Das Zentrum wird stets eng mit der Geburtsstunde unseres Vereins um Dr. Andreas Urban verbunden bleiben.

Gleichzeitig freuen wir uns, dass das Team der Bonner Kinderherzchirurgie nun vergrößert ist und auch in Zukunft am ELKI die Herzkinder beim Start ins Leben begleiten und versorgen wird.
Für uns ist es das allerwichtigste, dass die herzkranken Kinder weiterhin gut versorgt sind und dass die Fachkräfte der beiden Kliniken nun gemeinsam jeden Tag ihr bestes geben können zum Wohle der Herzkinder.

Wie es mit der Stiftung Deutsches Kinderherzzentrum Sankt Augustin weitergeht, lesen Sie hier.

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung