Wo wir helfen

In vielen Ländern dieser Welt haben herzkranke Kinder kaum eine realistische Chance zu Überleben. Miserable medizinische Versorgung, ungerechte soziale Bedingungen, mangelhaft ausgebildete Fachkräfte … für viele Herzpatienten weltweit ist es schwierig, die optimale und lebensrettende Behandlung zu bekommen.

Die weltweite Corona-Pandemie verhindert momentan alle unsere lebensrettenden OP-Reisen für herzkranke Kinder in Krisengebieten. Herzkranke Kinder, die bereits für die überlebenswichtige OP eingeplant waren, können dadurch nicht behandelt werden und müssen weite um ihr Leben bangen. Bitte helfen Sie uns, diesen Kindern ihre lebensrettende Operation zu ermöglichen!

Unsere nächste OP-Reise können wir voraussichtlich in 2021 unternehmen. Allerdings lässt sich noch nicht vorausahnen, welche Schäden das Coronavirus in den Einsatzländern tatsächlich hinterlassen hat.

Bis dahin versuchen wir die Kinder, die nicht warten können, für eine OP nach Deutschland zu holen.

Bitte, spenden Sie für herzkranke Kinder und unsere wertvolle internationale Nothilfe.

In Eritrea oder El Salvador sind wir bereits mit ehrenamtlichen Helferteams vor Ort aktiv und gewährleisten bestmögliche herzmedizinische Versorgung. Wir schaffen nachhaltige Strukturen und leisten Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir von kinderherzen sehen hin und packen an! Wir kämpfen dafür, dass alle herzkranken Kinder unbeschwert leben können. Weltweit. Unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Religion.