21.11.2017: Wenn Schuhe Herzen heilen

OP-Clogs aus dem Fichtelgebirge im Einsatz in Ostafrika

Schwarzenbach a. d. Saale, den 21. November 2017. Große Geste für kleine Herzen. Über eine Spende von 60 Paar OP-Clogs dürfen sich ehrenamtliche Herzensretter im ostafrikanischen Eritrea freuen. Das professionelle Schuhwerk trägt mit dazu bei, dass herzkranken Kindern am Horn von Afrika geholfen werden kann.

Als Holger Kauer, Verkaufsleiter der Schürr Schuhvertrieb GmbH, über den dringenden Bedarf für das lebensrettende Projekt hört, zögert er keine Sekunde. „Es ist uns eine große Freude, mit unseren Schuhen einen kleinen Beitrag leisten zu können, um die freiwilligen Helfer bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen“. Ein Telefonat mit Jens Hirschfeld von der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. aus Bonn hat für die spontane Hilfe durch Herrn Kauer und sein Team gesorgt. Hirschfeld berichtete vom bereits 20jährigen Engagement des gemeinnützigen Vereins für herzkranke Kinder in der eritreischen Hauptstadt Asmara. Unter der Leitung des Kinderherzchirurgen Dr. Andreas Urban, transportieren ehrenamtliche Ärzte, Pfleger und Techniker seit zwei Jahrzehnten Hoffnung in die Herzen der dortigen Bevölkerung.

Eritrea ist eines der am wenigsten entwickelten Länder der Erde. 6 Millionen Menschen, die Hälfte davon Kinder, leiden unter den Folgen von Krieg, Dürre und staatlichen Zwängen. Die medizinische Versorgung ist unzureichend, was besonders die Kleinsten trifft. Dazu ist ein Drittel der Kinder unterernährt, was sie noch anfälliger, insbesondere für Infektionskrankheiten, macht. Jedes Jahr kommen in Eritrea 1000 Kinder mit angeborenem Herzfehler zur Welt, die ohne Hilfe aus dem Ausland keine Lebenschance hätten. Zweimal im Jahr fliegt Dr. Urban mit einem dreißigköpfigen Team ins eritreische Asmara und operiert dort zwei Wochen lang Herzkinder.

Dr. Andreas Urban ist von der Unterstützung begeistert: „Mit den Schuhen können wir die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer perfekt ausstatten. Wenn man stundenlang im OP steht oder nachts an den Betten der kleinen Herzpatienten wacht, ist gutes Schuhwerk wichtig“, so der Chirurg.

Der nächste Einsatz in Eritrea steht im April 2018 an. Dann wird das 30köpfiges Helferteam in zwei Wochen wieder rund 30 Kinder am Herzen operieren.

Zeichen: ca. 2.290 (inkl. Leerzeichen)
Veröffentlichungsfrei sofort. Veröffentlichung zu redaktionellen Zwecken kostenlos, Belegexemplar erbeten.
Bilder zur freien Verwendung bitte mit Urhebervermerk: kinderherzen

Bildunterschriften:
Bild_01: Die freiwilligen Helfer freuen sich über die OP-Clogs
Bild_02: Kinder wie die einjährige Naome werden an ihrem kleinen Herzen operiert
Bild_03: Der kleine Joel und seine Mutter nur drei Tage nach der schweren Herz-OP


Über kinderherzen – Hilfe für herzkranke Kinder seit 1989
Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.
Seit seiner Gründung 1989 ist es das oberste Ziel unseres gemeinnützigen Vereins, die Behandlungsmöglichkeiten für herzkranke Kinder weltweit entscheidend zu verbessern. Deshalb sind wir aktiv – in Deutschland und weltweit. Transparent, unabhängig und vielfältig.

Säulen unseres Handelns sind Forschung, Therapie, Ausstattung von Kinderherzzentren, Weiterbildung von Fachpersonal und Internationale Nothilfe. Wir forschen an rund 20 Standorten in ganz Deutschland und erarbeiten neueste herzmedizinische und wissenschaftliche Standards. Durch uns initiierte Therapiemaßnahmen stellen hochemotionale und soziale Angebote dar und bieten kleinen Langzeitpatienten eine alle Sinne umfassende Entwicklungsförderung. Unsere Internationale Nothilfe ermöglicht herzkranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten eine lebensrettende Operation in Deutschland oder direkt in ihrem Heimatland.

Wir statten Kinderherzzentren mit modernster und schonender Technik aus. Die Förderung von Maßnahmen zur Weiterbildung und Schulung von Medizinern und Pflegepersonal sorgt nachhaltig für bestmögliche Expertise aller handelnden Akteure.

Weiterführende Information über unsere Arbeit finden Sie online unter www.kinderherzen.de

Über Schürr Schuhvertrieb GmbH
SCHÜRR begann 1973 antistatische, OP Schuhe und rutschhemmende Berufs- und Sicherheitsschuhe auf den Markt zu bringen.
Jedoch geht unsere Schuhmachertradition zurück bis ins Jahr 1754. Das sind über 250 Jahre Kompetenz in der Schuhproduktion.

Seit über 40 Jahren steht nun die Marke SCHÜRR für hochwertiges Schuhwerk „Made in Germany“. Regional verwurzelt, war uns der Standort schon immer wichtig, um gleichbleibende Qualität zu garantieren und Kundenwünsche schnell umzusetzen. Dieser Philosophie sind wir bis heute treu geblieben. Die Kundenzufriedenheit stärkt uns in dieser Auffassung. Wir wissen daher aus Erfahrung, dass gerade die Erwartungen an Berufsschuhe besonders hoch sind: bestmögliche Schutzfunktionen müssen mit hohem Tragekomfort vereint werden – dies bildet die Basis für das Wohlbefinden bei der Arbeit.  Diese Anforderungen nehmen wir sehr ernst und fühlen uns dazu verpflichtet, progressiv  und innovativ zu arbeiten.

Wir bieten ein umfangreiches Sortiment an Berufs- und Sicherheitsschuhen mit hervorragender Passform. Wir entwickeln und produzieren moderne Schuhe aus hochwertigen Materialien, die Komfort bieten und die stetig steigenden Sicherheitsanforderungen erfüllen. SCHÜRR Profi-Shoes ist ihr OP Schuh Spezialist. Unsere OP Clogs bieten höchsten Komfort im OP, die breite Palette lässt keine Wünsche offen und erfüllt alle speziellen Anforderungen in Sachen Wasch- und Desinfizierbarkeit.

Pressekontakt
Jens Hirschfeld
kinderherzen – Hilfe für herzkranke Kinder seit 1989
Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.
Telefon: 0228 – 422 80 20
Telefax: 0228 – 35 57 22
E-Mail: jens.hirschfeld@kinderherzen.de

Pressefotos herunterladen:

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung