Lebensrettende Herzoperation für Mädchen aus Afghanistan

Bibi Zahra Afghanistan

Das ist die kleine Bibi Zahra aus Afghanistan. Wir freuen uns von Herzen, dass wir ihr die lebensrettende Herzoperation im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf finanzieren konnten. Die Vierjährige kam mit der Herzbrücke-Aktion der Albertinen-Stiftung im März nach Deutschland, da ihr in ihrem Heimatland leider nicht geholfen werden konnte. Bibi Zahras Mutter ist Hausfrau und kümmert sich um die sieben Kinder, der Vater ist Tagelöhner und verdient umgerechnet etwa 3,50 pro Tag. Davon kann die Familie die lebenswichtige Operation der schwer herzkranken Tochter nicht bezahlen.

Energiebündel nach OP

Bibi Zahra war bei ihrer Ankunft in Deutschland extrem schwach und kaum belastbar – vermutlich wurde sie zu Hause ständig getragen, da sie kaum laufen konnte. Nach der Herzoperation blühte sie auf, entdeckte die Freude an Bewegung und hat viele Unternehmungen mit ihrer deutschen Gastfamilie unternommen. Das kleine Energiebündel hatte sogar häufig Muskelkater vor lauter Rennen und Spielen. Sie erzählte laufend Geschichten in einem Mix aus Farsi und Deutsch und brachte besonders Gastschwester Marlene damit zum Lachen.

kinderherzen finanzierte OP für afghanisches Mädchen

Rund zwei Monate nach der Operation ist Bibi Zahra nun wieder sicher zu Hause bei ihrer Familie angekommen. Die Kosten ihrer Herzoperation in Höhe von 19.276,03 Euro hat kinderherzen komplett übernommen.

Vorgehensweise bei OPs von ausländischen Herzkindern in deutschen Kliniken

kinderherzen wird zu 100% aus Spenden finanziert und unterstützt unter anderem herzkranke Kinder aus Krisenregionen dieser Erde direkt in ihren Heimatländern. Vereinzelt und unter ganz bestimmten Voraussetzungen ermöglichen wir auch Kindern wie Bibi Zahra die lebensrettende Operation in einem Deutschen Kinderherzzentrum. Die Entscheidung darüber, welchen Kindern wir wo helfen, treffen wir in der Regel in enger Absprache mit uns nahestehenden Kooperationspartnern, Kinderherz-Experten und final unserem Vorstand. Wir prüfen jedes an uns herangetragene Anliegen überaus gewissenhaft. In den meisten Fällen tendieren wir dazu, Kindern direkt vor Ort in ihrer Heimat mit unserem eigenen ehrenamtlichen Experten-Team zu helfen. So zum Beispiel aktuell in Eritrea oder El Salvador. Zwei Länder, in denen wir mehrmals im Jahr herzkranke Kinder operieren.

Ihre Spende hilft herzkranken Kindern wie Bibi Zahra!

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung