Maryam aus Afghanistan ist kaum zu bremsen

Letzte Woche erreichte uns eine schöne Nachricht aus Afghanistan: Maryam geht es richtig gut! Dem inzwischen dreijährigen Mädchen hatten wir vor rund einem Jahr am Universitätsklinikum Bonn den lebensrettenden Einsatz am Herzen ermöglicht. Bei der Nachuntersuchung in Kabul war sie „munter, fröhlich und kaum zu bremsen“, berichtet uns nun ihr Arzt.

Rettung durch Herzoperation

Bei Maryam wurde Anfang letzten Jahres in Afghanistan ein Ventrikelseptumdefekt (VSD) mit Lungenhochdruck diagnostiziert. In ihrer Heimat Afghanistan war diese Diagnose ein Todesurteil, denn ein komplizierter Eingriff am offenen Herzen ist dort nicht möglich. Unsere Stiftung kinderherzen Bonn hat Maryam in Kooperation mit dem Verein Kinder brauchen uns e.V. (KBU) nach Bonn geholt und die rund 23.000 Euro teure Herzoperation bezahlt.

Danke an alle Spender

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal allen SpenderInnen bedanken, die sich über Wochen hinweg auf vielfältige Weise für Maraymas Herzoperation engagiert haben. Dank eurer Spende werden kleine Herzen groß.

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung