Mission Eritrea startet wieder!

Krankenschwester mit Herzkind in Eritrea

Heute startet die Frühjahrs-Mission Eritrea. Unser ehrenamtliches Team besteht dieses Mal aus 31 Helferinnen und Helfern aus den verschiedenen herzmedizinischen Berufen: Kinderkardiologen, Kinderherzchirurgen, Kinderintensivpfleger und Kardiotechniker. Sie alle werden in den nächsten beiden Wochen im Operationssaal des IOCCA (International Operation Center for Children Asmara/Eritrea) dafür sorgen, dass kleine eritreische Herzen groß werden. Wir versuchen bei unserem aktuellen Einsatz 25-30 Kinderherzen zu retten.

Worauf wir uns einstellen

Die Herausforderungen der Mission sind die Strom- und Wasserversorgung. Wenn während einer Operation am offenen Herzen plötzlich der Strom ausfällt oder kein Wasser mehr fließt, muss innerhalb von Sekundenbruchteilen improvisiert werden: batteriebetriebene Stirnlampen, die Herz-Lungen-Maschine von Hand bedienen … wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet!

Worüber wir uns freuen

In Asmara, der Hauptstadt Eritreas, führen wir zweimal pro Jahr lebensrettende Operationen für herzkranke Kinder durch. Zudem erweitern und modernisieren wir nach und nach die herzmedizinische Ausstattung und bilden eritreische Fachkräfte aus. Besonders schön finden wir, dass bei diesem Einsatz zwei einheimische Intensivpfleger dabei sind, die wir in den letzten Jahren ausgebildet haben. Ein toller Erfolg!

Alles über die Internationale Nothilfe der kinderherzen erfahren.

Ihre Spende hilft herzkranken Kindern weltweit.

Jezt spenden