Fest montierte Wärmestrahler in der Kinderherzabteilung des ELKI 


Wärmestrahler für die Herzkinder

Wärmestrahler mit Herzkind

Der Wärmestrahler tut den Herzkindern gut

Das Risiko des Auskühlens vermeiden

Herzkinder frieren. Anders als herzgesunde Kinder sind sie häufig sehr zart, haben wenig Appetit und nehmen schlecht zu. Die Gefahr des Auskühlens ist bei ihnen noch größer als es bei Säuglingen und Kleinkindern ohnehin der Fall ist.
Hinzu kommt, dass Kinder mit einem angeborenen Herzfehler häufiger und länger untersucht werden als andere. Nahezu unbekleidet liegen sie auf den Untersuchungsliegen, wenn die Saugnäpfe des EKG-Messgerätes angebracht werden. Auch eine gründliche Ultraschalluntersuchung ihres kleinen Herzens dauert einige Zeit.Wärmestrahler mit Gelenkarm

Wie wir helfen

Die kinderherzen möchten das Risiko des Auskühlens vermeiden. Für den Neubau des Eltern-Kind-Zentrums (ELKI) im Bonner Universitätsklinikum benötigen wir daher fünf Wärmestrahler unterschiedlicher Ausführung für die Kinderherzstation und für die Kinderkardiologische Ambulanz. Die Wärmestrahler sollen einen beweglichen und höhenverstellbaren Gelenkarm haben. So kann die Wärme jedes Herzkind optimal erreichen.

Übrigens waren die Wärmestrahler für die Kinderherzabteilung des ELKI längst vorgesehen. Doch die Kosten für ein so großes Bauvorhaben müssen verantwortungsvoll geplant werden. Das Budget ist endlich. Die Wärmestrahler wurden zugunsten des Monitorings auf der Kinderintensivstation eingespart. Die kinderherzen möchten beides ermöglichen.

Wie Sie uns helfen können

Wärmestrahler verhindern ein Auskühlen der kleinen Patienten. Schenken Sie Herzenswärme! Helfen Sie uns, fünf Wärmestrahler für das neue Eltern-Kind-Zentrum zu beschaffen. Ihre Spende zählt!

Das neue ELKI: Ein Leuchtturm für Herzkinder

Im Universitätsklinikum auf dem Bonner Venusberg entsteht zurzeit ein weiterer medizinischer Leuchtturm der Region, das „ELKI – Eltern-Kind-Zentrum“. Es wird eines der deutschlandweit modernsten Zentren seiner Art, denn es vereint alle Disziplinen der Kinderheilkunde und der Geburtshilfe unter einem Dach. Schwer kranke Kinder müssen nicht mehr zwischen verschiedenen Fachkliniken des Universitätsklinikums wechseln. Das verbessert die Situation für Herzkinder und ihre Familien deutlich.

Modell des neuen Eltern-Kind-Zentrums Bonn

Das neue Eltern-Kind-Zentrum des Universitätsklinikums Bonn soll 2018 eröffnet werden.

Forschungsziele auf einen Blick:

  • Ausstattung der Kinderherzabteilung im Neubau des Eltern-Kind-Zentrums der Universität Bonn mit insgesamt fünf Wärmestrahlern.
  • Nutzung von beweglichen Wärmestrahlern mit jeweils höhenverstellbarem Doppelgelenk-Wandarm, um verschiedene Positionen zu ermöglichen.
  • Verhindern des Auskühlens von Herzkindern während längerer Untersuchungen auf der Kinderherzstation oder in der Kinderkardiologischen Ambulanz.
  • mehr Wohlbefinden für die Herzkinder

Daten und Fakten

Ausführlicher Titel Fest montierte Wärmestrahler in der Kinderherzabteilung im ELKI
Projekt-Nr. A-BN-006/2017 (KH BN)
Standort Universitätsklinikum Bonn ELKI Eltern-Kind-Zentrum auf dem Venusberg Sigmund-Freud-Straße 25 53127 Bonn
Kosten 13.552,91 Euro
Dr. Breuer

kinderherzen-Experte
Prof. Dr. med. Johannes Breuer

Fest montierte Wärmelampen in den Untersuchungsräumen der Herzkinder-Ambulanz tragen zu einer angenehmen Atmosphäre bei und verhindern, dass Babys während der zum Teil längeren Ultraschall-untersuchung auskühlen können.“

Direktor der Abteilung für Kinderkardiologie des Universitätsklinikums Bonn

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung