Jung, erfolgreich und plötzlich Herztod!

Speed Dating mit dem Tod Tamara

Ein Fitnessstudio-Besuch stellt das Leben der heute 27-jährigen Tamara im Januar 2018 radikal auf den Kopf. Auf dem Spinning-Rad erleidet sie einen durch Kammerflimmern ausgelösten Herzstillstand. 45 Minuten lang wird sie von fünf Ersthelfern abwechselnd reanimiert. Eine Heldentat, die ihr das Leben rettet.

Tamara Schwab Gefährliche Ignoranz 

Auslöser dieser Extremsituation war  eine 2016 diagnostizierte Herzmuskelentzündung (Myokarditis). „Eine der unnötigsten Erkrankungen die es gibt. Eine Krankheit, die man bekommt, wenn man durchgehend im Dauersprint unterwegs ist, während man seinen Körper ignoriert“, sagt sie nachdenklich und mahnend zugleich. Immer mehr Menschen, besonders junge Erwachsene, leiden an einer Myokarditis.

Tamara kämpft seit dem Vorfall täglich gegen die in ihrem Fall lebensbedrohliche Krankheit. Doch trotz zweier Herzstillstände, zwei Defibrillator-Implantationen und zahlreichen Operationen gibt sie weder die Hoffnung noch ihren Humor auf.

300 Seiten für den guten Zweck

Ihre einzigartigen Erlebnisse teilt sie in ihrem Buch „Mein Speed-Dating mit dem Tod“. Den Leser erwarten bewegende Zeilen gespickt mit viel Humor, Charme, Kraft, Frust, Zuversicht einer Portion Zynismus und vielen mehr. Eine bewegende Geschichte, die uns alle zum Reflektieren anregen sollte.

 

LogoAuf Facebook und Instagram finden Sie unser persönliches Interview mit Tamara über die unbeachteten Gefahren und schlimmen Folgen einer Herzmuskelentzündung.

 

Zusätzlich zum Buch entstand die Idee zu der Charityaktion #respectyourlimits. Unter www.respectyourlimits kann nicht nur Tamaras Buch bestellt werden. Ebenso geschmackvolle Halsketten, Armbänder, T-Shirt oder Hoodies. Gemeinsam mit einer Menge toller Menschen, die Sportler sind, selbst von Krankheiten betroffen sind oder einfach für diese gute Sache brennen, möchte Tamara im Rahmen dieser Aktion über die Erkrankung Herzmuskelentzündung informieren und Spenden für herzkranke Kinder sammeln. Den gesamten Erlös der Produkte spendet Tamara an kinderherzen. Vielen Dank dafür, liebe Tamara!

Forschung hilft

Eine Sache, die nicht nur Tamara am Herzen liegt: Ihre Geschichte ist ein Extrembeispiel dafür, wie eine Herzmuskelentzündung ausgehen kann, aber nicht muss. Eine Myorkarditis verläuft in vielen Fällen weitaus harmloser. Dennoch sollte diese Erkrankung stets als ein bedeutender Warnschuss wahrgenommen werden. kinderherzen forscht für Kinder und junge Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen Herzfehlern. So zum Beispiel im Rahmen einer Multi-Center-Studie mit dem Titel „MYKKE: Myokarditis-Register bis zum 18. Lebensjahr“ auch am Deutschen Herzzentrum Berlin. 

Diese Seite verwendet Cookies. Sie akzeptieren diese Cookies, wenn Sie unsere Seite nutzen. Datenschutzerklärung