Geschichte

Banner mit Bruno

Cool Timeline

01/01/2016

2016

Wir entwickeln unser Engagement weiter – Der Einsatz für herzkranke Kinder im Ausland wird satzungsgemäßer Bestandteil unserer Arbeit.
01/01/2015

2015

Ein neuer Name muss her: „kinderherzen“ soll in Zukunft den etwas sperrigen Namen „Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.“ ergänzen. In Kombination mit einem neuen Logo wird das Gesicht des gemeinnützigen Vereins frischer und zeitgemäßer. Für unsere Arbeit gilt: neues Erscheinungsbild, bewährtes Engagement für Herzkinder!
01/01/2014

2014

Die Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. feiert runden Geburtstag. Seit 25 Jahren engagieren wir uns für Kinder mit angeborenem Herzfehler. Unter dem Motto „Herzen, Hoffnung, Horizonte“ blicken wir in Gemeinschaft mit vielen Weggefährten auf eine bewegte und erfolgreiche Zeit zurück. Gemeinschaftlich mit Herzkindfamilien, Gründungsmitgliedern, Ärzten, Therapeuten sowie Spenderinnen und Spendern stellen..Weiterlesen
01/01/2013

2013

Im Januar gründen wir die STIFTUNG KINDERHERZZENTRUM BONN. Hauptanliegen dieser Stiftung sind die lokale Förderung von Ausstattung und Forschung im Bereich der Kinderherzmedizin: Betreuung und Therapie herzkranker Kinder in Bonn und der Region. Dr. Ursula von der Leyen, MdB vertritt als Schirmherrin der Stiftung die Interessen herzkranker Kinder und stellt..Weiterlesen
01/01/2012

2012

Doppelt Gutes tun: Alte Mobiltelefone liefern Rohstoffe, der Erlös hilft herzkranken Kindern. In Kooperation mit einem Recyclingunternehmen sammeln wir Althandys.
01/01/2011

2011

Zahnärzte in ganz Deutschland sammeln und spenden im Rahmen einer Sammelaktion altes Zahngold für herzkranke Kinder.
01/03/2010

Frühjahr 2010

Zusammen mit dem Blutspendedienst der Universitätsklinik Bonn startet eine große Blutspendeaktion zu Gunsten herzkranker Kinder.
01/07/2009

Sommer 2009

Die Fördergemeinschaft begeht ihr 20-jähriges Jubiläum. In den vergangenen 20 Jahren konnte – auch durch das Zutun der Fördergemeinschaft – die Sterblichkeit bei Vorliegen eines angeborenen Herzfehlers von seiterzeit 20 auf heute unter 5% gesenkt werden.
01/09/2008

Herbst 2008

Inbetriebnahme der MRT-Anlage am Kinderherzzentrum Gießen, deren Anschaffung die Fördergemeinschaft (im Rahmen eines wichtigen, großangelegten Forschungsprojektes) mit über 1,5 Mio. Euro unterstützt hat. Die MRT-Anlage ist zentraler Bestandteil einer der europaweit modernsten Diagnostik- und Therapiestraßen.
01/01/2007

2007

Ausstattung des Klinikums Mittelbaden mit einem mobilen Echokardiographiegerät. Mit diesem Gerät wird die Diagnostik in einem Einzugsgebiet von fast 5000 Geburten jährlich durchgeführt.
01/03/2006

Frühjahr 2006

Beginn der Unterstützung der Hypothermieforschung an der Abteilung für Kinderkardiologie und Angeborene Herzfehler am Deutschen Herzzentrum in Berlin.
01/02/2005

Februar 2005

Am 25. Februar 2005 wurde um 21.45 Uhr im ersten Programm der ARD der Dokumentarfilm „Ein Herz für Nicole“ zum gleichnamigen Buch von Clemens Bollinger, erschienen im Krüger Verlag Frankfurt, ausgestrahlt: Ein Kamerateam und Reporter begleiteten Nicole, ein 12jähriges, lebensfrohes Mädchen, und ihre Mutter einige Wochen lang auf dem Weg..Weiterlesen
01/09/2004

Herbst 2004

Professor Dr. Joachim-Felix Leonhard, Staatsekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, konnte am 22. September mit einem symbolischen Spatenstich das Projekt „Deutsches KinderHerz-TransplantationsZentrum“ in Gießen weiter voranbringen. Zusammen mit unserem Vorstandsvorsitzenden, Friedhelm Rentrop, enthüllte er vor den Augen zahlreicher Vertreter von Land, Stadt und Klinik das mit Spannung erwartete..Weiterlesen
01/07/2004

Sommer 2004

Am 10. Juli nahm der hessische Ministerpräsident Roland Koch im Rahmen eines internationalen Kinderherz-Symposiums in Gießen stellvertretend eine Initialspende der Fördergemeinschaft in Höhe von 500.000 Euro für das Deutsche KinderHerz-TransplantationsZentrum entgegen. Zukünftig werden hier in Gießen Therapie, Behandlungsabläufe und Zusammenarbeit der Fachärzte bestmöglich zusammenwirken. Mit der Initialspende zur Erforschung der..Weiterlesen
01/03/2004

März 2004

Im 15. Jahr setzt sich die Fördergemeinschaft erfolgreich im Namen ihrer Freunde und Förderer für die Verbesserung der Behandlungsstandards in der Kinderherzchirurgie und -kardiologie ein. Unsere große Vision ist und bleibt, allen Kindern, die in Deutschland mit einem Herzfehler geboren werden, die gleiche Chance auf eine optimale Behandlung und somit..Weiterlesen
01/09/2003

September 2003

Die mittlerweile bundesweite Förderung von Projekten im Bereich der Kinderherzchirurgie und -kardiologie spiegelt sich nun auch im neuen Namen der Fördergemeinschaft wider: Die ehemalige Fördergemeinschaft Deutsches Kinderherzzentrum Sankt Augustin e.V. wird in Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. umbenannt.
01/06/2003

Juni 2003

Der kleine Daniel bekommt im Hessischen Kinderherzzentrum erfolgreich ein neues Herz eingesetzt und somit ein zweites Leben geschenkt. Nicht nur für Daniel und seine Familie war dies ein ganz besonderes Ereignis, auch das Gießener Klinikum kann einen beeindruckenden Erfolg verkünden: die 100. Kinderherztransplantation! Damit in Zukunft noch mehr herzkranken Kindern..Weiterlesen
12/10/2002

Frühjahr 2002

Herzfehler, die früher hoffnungslos waren, sind heute, dank großer Fortschritte in der medizinischen Forschung, heilbar. Die Fördergemeinschaft will diese Entwicklung vorantreiben und fördert wissenschaftliche Projekte, zum Beispiel auf dem Gebiet der Herzklappenforschung.
01/10/2002

Herbst/Winter 2002

Durch die Unterstützung ihrer Spender kann die Fördergemeinschaft, neben weiteren Projektanträgen zur Förderung der Kinderherzchirurgie aus dem gesamten Bundesgebiet, auch dem Kinderherzzentrum Sankt Augustin weitere dringend benötigte medizinisch-technische Geräte zur Verfügung stellen. Ein Betrag von 600.000 Euro wird u.a. für das lang ersehnte digitale Röntgengerät und wichtige Operationsinstrumente aufgewendet.
01/07/2002

Juli 2002

Die Fördergemeinschaft geht online! Die erste Internetadresse lautet: www.kleine-herzen-werden-gross.de
01/06/2002

Juni 2002

Die Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft konstituiert gemäß ihrer Satzung den Wissenschaftlichen Beirat und beruft erste Mitglieder für drei Jahre. Die Mitglieder des Gremiums stehen dem Vorstand bei der Auswahl von Projekten beratend zur Seite.
01/09/2001

Herbst 2001

Die besondere Situation im Herbst 2001 erfordert aktive und sofortige Hilfe. Gemeinsam mit Kooperationspartnern ermöglicht die Fördergemeinschaft die Behandlung herzkranker Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten. Kinder aus Afghanistan, Eritrea und dem Jemen werden hier am Herzen operiert.
01/03/2001

Frühjahr 2001

Die Fördergemeinschaft führt bundesweit Gespräche über die Förderung der Kinderherzchirurgie und -kardiologie. Dabei kann sie die Erfahrung aus 13 Jahren Förderpartnerschaft mit dem Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin nutzen: Die ihr anvertrauten Spendengelder hat sie effizient im Sinne der herzkranken Kinder eingesetzt.
18/09/2000

18. September 2000

Erste Herzoperation im neuen Kinderherzzentrum in Sankt Augustin: Das Leben der kleinen Amelie kann gerettet werden, weil im neuen Kinderherzzentrum all das zusammenwirken kann, was zu einer optimalen Behandlung gehört (medizinisch-technische Ausrüstung, räumliche Nähe der Stationen und das Können von Ärzten und Schwestern).
14/06/2000

14. Juni 2000

Ein Traum wird Realität: Das Deutsche Kinderherzzentrum, eine der modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa, wird eingeweiht. Damit sind auch optimale Bedingungen für eine Verdoppelung der bislang etwa 320 Operationen im Jahr geschaffen.
12/04/2000

12. April 2000

Der Erfolg ist zum Greifen nah: In wenigen Wochen kann das erste Großprojekt der Fördergemeinschaft, das Deutsche Kinderherzzentrum Sankt Augustin, seiner Bestimmung übergeben werden. Dies ist Grund und Ansporn zugleich, ein neues Ziel zu formulieren: Jedes Kind, das in Deutschland mit einem Herzfehler zur Welt kommt, soll in Zukunft die..Weiterlesen
06/11/1998

6. November 1998

Richtfest: Nach nicht ganz einem Jahr Bauphase hat das Projekt schon beachtliche Formen angenommen. Bald wird das erste Deutsche Kinderherzzentrum mit 50 Betten und zwei Operationssälen seinen Betrieb aufnehmen können.
03/12/1997

3. Dezember 1997

Zehn Millionen Mark Spendengelder von damals 40.000 Förderern geben den entscheidenden Anstoß, ein Kinderherzzentrum in Sankt Augustin zu bauen. Bund, Land und der Krankenhausträger beteiligen sich zu gleichen Teilen an der Finanzierung.
22/09/1995

22. September 1995

Größere finanzielle Zuwendungen ermöglichten die Gründung unserer Stiftung Deutsches Kinderherzzentrum Sankt Augustin, die ergänzend zur Tätigkeit der Fördergemeinschaft eine dauerhafte Unterstützung der Kinderherzchirurgie sicherstellt.
30/06/1989

30. Juni 1989

Die Gründer der „Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.“ sind Ärzte und Eltern herzkranker Kinder. Das Ziel ihrer Initiative: die Behandlungsmöglichkeiten für herzkranke Kinder entscheidend zu verbessern.